Herz­lich will­kom­men zum neu­en Arti­kel gelieb­te Freun­de. Ich habe eine klei­ne Umstruk­tu­rie­rung ange­kün­digt und möch­te mehr auf tech­ni­sche Pro­duk­te ein­ge­hen, da dies damals der Haupt­grund war, mit dem Blog sowie You­Tube anzu­fan­gen.

Ent­we­der bist du direkt vom Aukey SK-M12 Test auf die­sen Arti­kel gesto­ßen oder hast durch Zufall her­ge­fun­den — Hal­lo 😀 Im Aukey SK-M12 Test erfährst du mei­ne per­sön­li­chen Ein­drü­cke und Infor­ma­tio­nen, um dir ein bes­se­res Bild machen zu kön­nen.


Pro­dukt: Aukey SK-M12 im Test (800 Gramm Gewicht)
Test­zeit­raum: Cir­ca 5 Wochen + Här­te­test (Täg­lich)
Gewicht: Cir­ca 800 Gramm

amazon

Zum Shop


Warum habe ich mich für den Aukey SK-M12 entschieden?

Ich woh­ne etwas länd­lich, arbei­te viel an der fri­schen Luft und höre wäh­rend der Arbeit ger­ne Musik. Das Kon­kur­renz-Gerät reich­te nicht aus, somit muss­te ein Gerät her, das die Eigen­schaft einer Sta­bi­li­tät und ange­neh­men Klang-Qua­li­tät im Frei­en mit sich bringt. Wel­che Leis­tun­gen das Gerät wirk­lich erziel­te, erfahrt ihr hier im Aukey Laut­spre­cher Test.


Unboxing — Erster Eindruck und Lieferumfang

Gelie­fert wird eine klei­ne aber fei­ne Box, in der sich das Gerät befin­det. Ich war direkt vom Gerät begeis­tert, es fühlt sich wer­tig an, bie­tet eine ange­neh­me Grö­ße und bes­ten Bedien­kom­fort. Ich per­sön­lich konn­te kei­ner­lei Plas­tik­na­sen, Pro­duk­ti­ons­feh­ler oder ander­wei­ti­ge Pro­ble­me fest­stel­len.

aukey-sk-m12-test-1

 


Der Lieferumfang:

- AUKEY SK-M12 draht­lo­ser Blue­tooth Laut­spre­cher
— USB Lade­ka­bel
— 3.5mm Audio Kabel
— Reset Pin
— Garan­tie­kar­te (Über Ama­zon gilt gene­rell 24 Mona­te Garan­tie / Gewähr­leis­tung)
— Bedie­nungs­an­lei­tung

Zubehör


Technische Details im Überblick

Der Aukey SK-M12 Test ver­riet, dass das Gerät die Blue­tooth-Spe­zi­fi­ka­tio­nen CSR8615 V4.1, A2DP, AVRCP, HSP und HFP aukey-sk-m12-test-3ver­wen­det. Rele­vant ist hier­bei die Blue­tooth 4.1 und 10 Watt Tech­no­lo­gie, die das Klang­er­geb­nis posi­tiv beein­flus­sen. Zudem fällt der 2600mAh Li-Poly­mer Akku posi­tiv auf und bie­tet über 30 Stun­den Spiel­zeit. Dafür benö­tigt es 4 bis 6 Stun­den, um den Akku voll­kom­men zu las­sen. Der Aukey SK-M12 Test hat ähn­li­che Ergeb­nis­se erzielt, mehr dazu im unte­ren Teil. Zudem lässt sich das Gerät über einen 3.5mm Audio Kabel an Gerä­te ohne Blue­tooth ver­bin­den. Mit dem mit­ge­lie­fer­ten Reset-PIN lässt sich das Gerät neu star­ten, soll­te es zum Absturz kom­men.

 


Der Alltagstest + Bedienung

Die Laut­stär­ke des Blue­tooth-Laut­spre­chers ist nicht zu unter­schät­zen: Im Raum lässt sich das eige­ne Wort kaum ver­ste­hen, was ein rie­si­ger Plus­punkt ist. Im Frei­en wird erkenn­bar, wes­halb dies ein Plus ist: Der Aukey SK-M12 Laut­spre­cher bie­tet einen volu­mi­nö­sen, def­ti­gen Sound mit viel Bass. Hier­bei wirkt der Sound — trotz der frei­en Stel­le auf dem Land — als wür­de er aus einer klei­nen Anla­ge stam­men. Ich habe die Erfah­rung gemacht, dass der Sound bei klei­ne­ren Gerä­ten eher steif aus einer Rich­tung hör­bar ist.

Die Bedien­ele­men­te sind rie­sig: Mit + und — lässt sich nicht nur die Laut­stär­ke, son­dern auch zwi­schen Songs wäh­len, sofern aukey-sk-m12-test-7das Smart­pho­ne in der Tasche sitzt. Ein ein­ge­hen­der Anruf wird über die Tele­fon-Sym­bol­tas­te ange­nom­men. Zwar muss man nah am Gerät ste­hen, aller­dings ist die Anruf-Funk­ti­on für wei­te Distan­zen unge­eig­net. Der Aukey Blue­tooth Laut­spre­cher 4.1 bie­tet gene­rell guten Bass, der sich durch die M‑Taste ver­stär­ken lässt. Der Clou: Selbst durch Arbeits- oder Sport­hand­schu­he las­sen sich die Tas­ten sehr gut bedie­nen. Nach cir­ca 12 Metern auf frei­em Gelän­de unter­brach die Blue­tooth-Ver­bin­dung.

Die Akku­leis­tung hat uns nicht ent­täuscht: Wir erziel­ten cir­ca 25 bis 30 Stun­den Lauf­zeit bei nor­ma­ler Laut­stär­ke. Bei maxi­ma­ler Laut­stär­ke mit Bass-Opti­on erziel­ten wir teil­wei­se nur 15 bis 25 Stun­den, je nach­dem, wel­che Songs gespielt wur­den. Den­noch ist die Leis­tung für die Grö­ße beacht­lich. Der Nach­teil: Der Akku benö­tigt eine Auf­la­de­zeit von 4 bis 6 Stun­den. Dies wird anhand einer blau­en (vol­ler Akku) und roten (lee­rer Akku) LED ange­zeigt. Die LED leuch­tet eben­falls rot, wenn sich die Akku­leis­tung dem Ende nähert. Nega­tiv fiel auf, dass eini­ge Songs trotz 10 Watt Trei­ber bei sehr hoher BPM etwas über­steu­er­ten.


Der Härtetest mit Kimbo

Laut Her­stel­ler ist der Aukey Blue­tooth Laut­spre­cher 4.1 gegen Stö­ße und Spritz­was­ser geschützt, besitzt aber kei­ne IP65, IP67 oder IP68-Zer­ti­fi­zie­rung, wes­halb wir die­sen Test aus­ge­las­sen haben. Den Stoß­test konn­ten wir mit­hil­fe von Kim­ber­ly und mei­ner Per­sön­lich­keit durch­füh­ren. Das Gerät wur­de mehr­fach mit 65kg und 105kg belas­tet und zeig­te danach kei­ner­lei Pro­ble­me.

aukey-sk-m12-test-6


Fazit:

Der Aukey SK-M12 Test bringt die gesam­te Viel­falt des Gerä­tes zu Tage: Ein 2600mAh star­ker Akku bie­tet zwi­schen 15 und 30 Stun­den Lauf­zeit bei einer sehr hohen Klang­qua­li­tät. Die Bedien­ele­men­ten sind mit Arbeits- und Sport­hand­schu­hen gut erreich­bar, wes­halb die Bezeich­nung “Out­door Laut­spre­cher” genau das hält, was es ver­spricht. Zwar gibt es kei­ne Zer­ti­fi­zie­rung, den­noch hat der Aukey SK-M12 Test gezeigt, dass das Gerät eine mehr­fa­che Belas­tung von 65kg und 105kg aus­hält.

amazon

Zum Shop


Video:

AUKEY SK-M12 Test + Här­te­test & Video

5 Kommentare zu „AUKEY SK-M12 Test + Härtetest & Video

  • 9. November 2016 um 20:34
    Permalink

    hi chris, hab nu eini­ge arti­kel ver­folgt und geb dir ein kom­pli­ment: die arti­kel wer­den immer bes­ser und infor­ma­ti­ver, seit­dem du mit gra­fi­ken arbei­test. nur mal eine impres­si­on.

    SCREAM

    Antworten
  • 9. November 2016 um 20:53
    Permalink

    Bist du 10 Meter vom Gerät ent­fernt? Falls ja, dann ist es ein guter Wert. Mehr soll­te laut Her­stel­ler nicht gehen.

    Antworten
  • 9. November 2016 um 20:55
    Permalink

    Mul­mi­ge Grü­ße gelieb­ter Bru­der 8i

    Antworten
  • 9. November 2016 um 21:29
    Permalink

    hät­test ruhig noch ne anga­be über die maße machen kön­nen aber man erkennts an den fotos ganz gut^^

    Antworten
  • 11. November 2016 um 01:20
    Permalink

    ihr hät­tet den stoß­test ein­fach mit fuss­ball spie­len simu­lie­ren kön­nen^^

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.