Herz­lich will­kom­men zum neu­en Arti­kel gelieb­te Zuschau­er und Leser. In die­sem Arti­kel erklä­re ich euch, was sich alles auf You­Tube ändern wird und war­um die­se Ände­rung sei­tens You­Tube not­wen­dig war.

Viel Spaß!


Nun ist es soweit: You­Tube wirft klei­ne­re You­Tuber aus der You­Tube Part­ner­schaft! Zum 20.02.2018 ändern sich die AGBs der Video­platt­form zum Nach­teil klei­ne­rer You­Tuber.

Du musst nun min­des­tens 1000 Abon­nen­ten, 10.000 Views und 4000 Stun­den Wie­der­ga­be­zeit errei­chen. Die 1000 Abon­nen­ten sowie 10.000 Views sind ein­ma­lig, wäh­rend du die 4000 Stun­den Wie­der­ga­be­zeit in den letz­ten 12 Mona­ten erzie­len müss­test.

Kei­ne Sor­ge, ich habe rund 5000 Abon­nen­ten und kom­me im Jahr auf rund 10.000 bis 15.000 Stun­den, daher blei­be ich Part­ner auf You­Tube und kann euch wei­ter­hin mit Wer­bung voll­spam­men. Vie­len Dank, dass ihr dafür eure Zeit opfert <3

Aller­dings ver­lie­ren eini­ge mei­ner sekun­dä­ren Kanä­le, auf denen ich mich aus­to­be, die Part­ner­schaft. Zwar errei­chen sie auch über 1000 Abon­nen­ten, dafür aber nur um die 2000 Stun­den Wie­der­ga­be­zeit. Lei­der sind sämt­li­che geplan­te Chan­nel auch davon betrof­fen. Den­noch wer­de ich sie wei­ter­hin füh­ren und auf­bau­en.



War­um ist selbst ein klei­ner Bonus für die Crea­tor wich­tig?
Durch You­Tube wird man nicht reich, den­noch ist es ein gutes Gefühl, wenn man ent­lohnt wird. Selbst wenn es nur 1 Euro im Monat ist, freut sich der klei­ne You­Tuber, der sich wirk­lich Mühe gibt und nicht via Click­bait Klicks gene­riert. Dies ist für den klei­nen Crea­tor eine star­ke Moti­va­ti­on. Ich selbst bin mit sinn­lo­sen Vide­os ange­fan­gen und konn­te mir spä­ter mei­ne ers­te Hip Hop Box durch die Wer­b­e­in­nah­men kau­fen und die­se auf You­Tube vor­stel­len.

Mei­ner Mei­nung nach wur­de die­se Ände­rung auf­grund der nega­ti­ven Vide­os namen­haf­ter You­Tuber wie Piew­DiePie oder zuletzt Paul Logan aus­ge­löst. Dafür spricht bei­spiels­wei­se die spon­ta­ne Ände­rung. You­Tube hat im Vor­feld kei­ner­lei Andeu­tun­gen gemacht und Gerüch­te sind mir nicht bekannt. Das Gan­ze hängt mit den Wer­be­trei­ben­den selbst zusam­men. Kein Wer­be­trei­ben­der möch­te Wer­bung vor einem Video schal­ten, was einen nega­ti­ven Ein­druck hin­ter­lässt oder mora­lisch nicht ver­tret­bar ist, da die­ser Ein­druck in Ver­bin­dung mit der Wer­bung bleibt. Die oben genann­ten Vide­os sorg­ten welt­weit für star­ke Empö­rung, wovon sich Wer­be­trei­ben­de distan­zie­ren möch­ten. You­Tube wirkt für Wer­be­trei­ben­de weni­ger attrak­tiv, wes­halb die Video­platt­form Wer­be­part­ner in der Ver­gan­gen­heit ver­lor.

Es könn­te noch schlim­mer kom­men: Ich gehe davon aus, dass You­Tube jedes Jahr Kanä­le prüft. Wenn ein Kanal die 4000 Stun­den Wie­der­ga­be­zeit ein­mal nicht erreich­te, wird die­ser auch in Zukunft von der Part­ner­schaft aus­ge­schlos­sen.

You­Tube ist zwar ein gewinn­ori­en­tier­tes Unter­neh­men und es ihr gutes Recht, aller­dings wer­den mei­ner Mei­nung nach klei­ne­re You­Tuber auf­grund Feh­ler grö­ße­rer You­Tuber benach­tei­ligt. Dadurch schützt You­Tube nicht sei­ne Crea­tor, son­dern sich selbst. Das Unter­neh­men kann poten­zi­el­len Wer­be­trei­ben­den als Argu­ment mit­tei­len, dass die Wer­bung expli­zit auf manu­ell geprüf­ten Kanä­len mit bestimm­ter Reich­wei­te gezeigt wird.

Es kann aber auch Vor­tei­le mit sich brin­gen. Mit hoher Wahr­schein­lich­keit ver­die­nen You­Tuber mehr, da nun weni­ger Crea­tor aus dem gro­ßen Topf bedient wer­den. Zudem fal­len vie­le sinn­lo­se Reu­pload- oder Spam­ka­nä­le mit geklau­ten Vide­os weg, da hier ein­fach kein Geld zu holen ist und der Crea­tor selbst nach Errei­chen der Zie­le nicht zur Part­ner­schaft zuge­las­sen wird.

Wie immer gibt es zuletzt eine Fra­ge an euch, die ihr unten im Kom­men­tar­be­reich beant­wor­ten könnt:
Was hal­tet ihr von der Ände­rung?
Gerecht­fer­tigt, sinn­los oder will You­Tube sich nur selbst schüt­zen?

Vie­len Dank fürs Lesen,
Euer Chris

Här­te­re Vor­aus­set­zun­gen für You­Tube-Part­ner­schaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.