Ihr habt sicher­lich schon etwas von dir Schufa gehört. Wer einen Schufa-Ein­trag hat, bekommt kei­nen Kre­dit oder hat Pro­ble­me bei Finan­zie­run­gen. Wie du es umge­hen kannst, erfährst du hier im JTI-Rat­ge­ber. Zum bes­se­ren Ver­ständ­nis nut­ze ich trotzschufa.org.

Los gehts!


 

War­um die Schufa mehr scha­det, als sie hilft
Die Schufa gibt es in die­ser Form nur in Deutsch­land und ist eine AG, die pri­vat­wirt­schaft­lich agiert. Unter­neh­men holen sich eine Schufa-Aus­kunft, sobald du einen Ver­trag möch­test oder einen Kre­dit benö­tigst. Damit prü­fen Fir­men, ob du in der Lage bist, den Ver­trag oder Kre­dit zu zah­len. Zunächst dient dies als Absi­che­rung für das Unter­neh­men und als Gren­zen für dich selbst. Den­noch sind vie­le Schufa-Ein­trä­ge falsch, ver­al­tet, oder ent­spre­chen nicht der Wahr­heit.



Dadurch ent­ste­hen mei­ner Mei­nung und Erfah­run­gen nach mehr Pro­ble­me, als sie eigent­lich lösen sol­len. Je mehr Ver­trä­ge oder Kre­di­te du hast, des­to tie­fer fällt dein “Score”. Auch wenn du finan­zi­ell in der Lage bist, sämt­li­che Kre­di­te pro­blem­los zu zah­len, wirst du abge­stuft und bist eine Per­son mit gerin­ger Boni­tät. Dies ist zwar nicht bei allen Unter­neh­men der Fall, wird aber den­noch in die­ser Art gehand­habt.


 

Gibt es Ver­trä­ge oder Kre­di­te trotz Schufa?
Ja! Wie trotzschufa.org berich­tet, wird die Boni­tät des Ein­zel­nen anders bewer­tet. So geht her­vor, dass Ban­ken etwas stren­ger sind, wäh­rend ande­re Unter­neh­men die vor­han­de­ne Boni­tät als aus­rei­chend ansieht. Zudem wer­den Kre­di­te über aus­län­di­sche Ban­ken abge­wi­ckelt. Da sich die­se Unter­neh­men kei­ne Schufa-Aus­kunft holen, besteht eine hohe Wahr­schein­lich­keit, dass dein Kre­dit geneh­migt wird. Mei­ner Mei­nung nach wirkt das Wort Schufa kli­scheeb­haf­tet. Nur weil du einen Schufa-Ein­trag hast oder dein Score gefal­len ist, heißt es nicht, dass du dadurch nicht liqui­de bist. So sehen es ande­re Unter­neh­men auch.


 

Fazit
Ein Schufa­ein­trag oder ein schlech­ter Score bedeu­tet nicht, dass du kei­nen Kre­dit oder Ver­trag bekommst. Ins­ge­samt hat das The­ma wei­te­re Gebie­te, die du dir im Zusam­men­hang mit der Schufa genau­er anschau­en soll­test. Um einen ver­nünf­ti­gen Über­blick zu erhal­ten, emp­feh­le ich dir trotzschufa.org. Lass dich nicht demo­ti­vie­ren, befol­ge die Tipps und gelan­ge zum Ziel.

Mei­ne Fra­ge an euch: Hat­tet ihr Pro­ble­me mit der Schufa? Schreibt es unten in den Kom­men­tar­be­reich.

Vie­len Dank fürs Lesen,
Euer Chris

Kre­dit trotz Schufa? Klar, kein Pro­blem!

2 Kommentare zu „Kredit trotz Schufa? Klar, kein Problem!

  • 4. Mai 2018 um 19:34
    Permalink

    Schö­ner Arti­kel & gut ange­schnit­ten. hat­te ein­mal das pro­blem bei einer finan­zie­rung. angeb­lich war ein zwei­ter wohn­sitz ein­ge­tra­gen, den ich gar nicht besit­ze. raus­lö­schen las­sen und danach gings. jeder kann sich eine kos­ten­lo­se aus­kunft holen und selbst prü­fen !!!

    Antworten
  • 18. Mai 2018 um 11:30
    Permalink

    Ein sehr guter und infor­ma­ti­ver Arti­kel. Pro­ble­me mit der Schufa wird sicher­lich der ein oder ande­re ken­nen. Ich fin­de es wich­tig, sich Jahr für Jahr eine Aus­kunft, um sich bei even­tu­el­len Ein­trä­gen küm­mern zu kön­nen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.