Es sind noch Außenstände offen und du erhältst deine Zahlung nicht? Das Problem besteht sehr oft bei Personen, die ihren Beruf selbstständig ausführen oder eine bestimmte Dienstleistung anbieten. Die Rechnung ist gestellt aber die Forderung nie ausgeglichen worden: Was tun? Ich bin auf den Dienst My-Mahnverfahren.de gestoßen und werde darauf näher eingehen. Wichtig: Ich bin kein Rechtsanwalt und gebe keinerlei rechtliche Hilfe.

 

Mahnbescheid online beantragen – Warum?

Die Forderung auf den typischen Weg einzuholen ist langwierig und kann sich sogar verzögern. Zudem müssen sämtliche MyMahnverfahrenDokumente und Nachweise korrekt sein. Ist dies nicht der Fall, dann wird das Mahnverfahren abgelehnt. Der Schuldner erhält in einem solchen Fall keinen Mahnbescheid. Es besteht die Möglichkeit, ein Mahnbescheid online zu beantragen. Inkasso-Büros haben die Möglichkeit, die Forderung für dich geltend zu machen. Es wird eine bestimmte Gebühr erhoben, die vom Inkasso-Büro direkt vom Schuldner eingefordert wird. Dieses Unterfangen nennt sich Kostenerstattungsanspruch. Ein Inkasso-Unternehmen ist günstiger, als die Forderung über einen Anwalt prüfen zu lassen.

 

Was bietet der Dienst MyMahnverfahren.de?

Die Website des Dienstes ist sehr gut strukturiert. Du hast die Möglichkeiten, einen Mahnbescheid online zu beauftragen und kannst das Formular hier verwenden. In den nächsten 5 Schritten sind relevante Daten und Dokumente wichtig, achte besonders auf Sorgfalt. Anschließend wird der von dir gestellte Antrag durch professionelle Sachbearbeiter geprüft. Wenn die Dokumente fehlerhaft sind, dann wird eine E-Mail verschickt. Sehr wichtige und relevante Informationen sind auf der Website aufgelistet. Bevor du einen Antrag stellst, solltest du dir die Website genau anschauen.

 

Fazit:

Einen Mahnbescheid online zu beantragen ist schnell und unkompliziert. Fachpersonal prüft die entsprechenden Unterlagen und geben per E-Mail bescheid, ob alles in Ordnung ist. Die Vielzahl an Informationen auf der Website erklären, worauf man achten muss. Schau dich einfach selbst auf My-Mahnverfahren.de um. Schreibt eure Erfahrungen in den Kommentaren, ich bin gespannt 😀

Euer Chris

Mahnbescheid online beantragen – So gelingts !

6 Kommentare zu „Mahnbescheid online beantragen – So gelingts !

  • 5. April 2016 um 19:09
    Permalink

    Funktioniert sowas nicht auch wenn ich was auf Ebay gekauft und das Geld überwiesen habe aber die Artikel nie erhalten habe ?

    Antworten
    • 5. April 2016 um 23:18
      Permalink

      WICHTIG: Dies ist keine rechtliche Beratung! Aber ja, du kannst dein Geld zurückfordern und den Dienst dafür nutzen 😀

      Antworten
    • 5. April 2016 um 23:19
      Permalink

      WICHTIG: Dies ist keine rechtliche Beratung! Ja, solange du alle Belege hast. Wenn du deinen Freund 10 Euro gegeben hast und er schuldet dir nun 10 Euro, dann ist es natürlich sinnfrei und du kannst es nicht belegen 😀

      Antworten
  • 7. April 2021 um 17:26
    Permalink

    Hallo ich kann nicht verstehen wie du überhaupt my mahnverfahren empfehlen kannst hast du nicht die Bewertungen gelesen 82% ungenügend und das zu Recht Beispiel:
    Wenn du ein Mahnverfahren beantragst gibst du erst mal deine eigen Daten ein und dann die vom Schuldner und nartürlich die Schulden sagen wir mal 1830euro dann schicken Sie dir eine Rechnung bei dem Betrag sind das 88,50euro. Erst dann schicken Sie einen Mahnbescheid raus mit einem Inkasso schreiben an den Schuldner.
    Dann kommt die Adresse würde nicht stimmen also noch mal 18euro. Nach Monaten kommt dann die Schuldner haben Teilwiderspruch gestellt. Also wird einer Ihrer eigenen Rechtanwälte vorgeschlagen schon wieder kosten. Man bleibt außen vor. Irgendwann steht dann in der Online Akte Rechnung Sie sind in Verzug geraten da steht keine Summe plötzlich ist man selbst der Schuldner weil der eigentliche Schuldner nicht Zahlungsfähig ist. Dann bekommt man Post vom Amtsgericht förmliche Zustellung und die nette Inkasso Evocate möchte 850euro bitte mach keine Werbung für schwarze Schafe an Unternehmen schau dir die Bewertungen an

    Antworten
    • 19. April 2021 um 19:41
      Permalink

      Hi Claudia,

      der Artikel ist über 5 Jahre alt, wie sich die Firma in der Zwischenzeit entwickelt hat, kann ich nicht beurteilen. Ich lasse aber deinen Kommentar offen stehen, damit andere deinen Text lesen können 😁

      Liebe Grüße,
      Chris

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.