Herz­lich will­kom­men zum neu­en Arti­kel lie­be Zuschau­er und Leser. Im Arti­kel stel­le ich euch kurz ein Mini Solar­au­to vor. Der Preis lag bei rund 3 Euro, ich habe das Mini Solar­au­to auch güns­ti­ger gese­hen, bin mir aber nicht sicher, ob die Qua­li­tät stimmt, da das Pro­dukt­bild nicht mit mei­nem Pro­dukt über­ein­stimmt.

Los gehts!


Ein klei­nes Spiel­zeug an hei­ßen Tagen
Das Mini Solar­au­to wur­de in einer klei­nen, frust­frei­en Ver­pa­ckung gelie­fert. Bei mir stand die Beschrei­bung auf Chi­ne­sisch auf der Ver­pa­ckung, wes­halb ich dar­aus nichts ent­zif­fern konn­te. Aber das Mini Solar­au­to ist selbst­er­klä­rend.



Oben befin­det sich ein klei­nes Solar­pa­nel, was wider­rum an einer elek­tri­schen Pla­ti­ne befes­tigt ist, die einen klei­nen Motor bewegt. Die Qua­li­tät ist bes­ser, als das Pro­dukt­bild ver­spro­chen hat. Das war es auch schon 😀

Mit dem Mini Solar­au­to lässt sich bedingt spie­len, da es nur in einer Rich­tung fährt. Ich habe dazu im Video eine klei­ne Renn­bahn genom­men, um zu zei­gen, wie das Mini Solar­au­to funk­tio­niert.

Mei­ner Mei­nung nach dient es per­fekt zur Demons­tra­ti­on der Son­n­ener­gie und Solar­zel­len. Ins­ge­samt ein klei­nes und den­noch brauch­ba­res Gad­get.

Das war es auch schon wie­der mit dem Arti­kel, vie­len Dank fürs Lesen!

Euer Chris

 

Mini Solar­au­to im Review — Klein aber fein

5 Kommentare zu „Mini Solarauto im Review — Klein aber fein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.