Ich begrüße dich zum neuen Artikel, freut mich sehr, dass du wieder mit dabei bist. Heute möchte ich deine Reisen erleichtern und dir die besten Tipps im Bezug auf Reisekoffer geben. Lass dich überraschen, einige Punkte wirst auch du nicht gewusst haben 😀

Los gehts!

 


Die wichtigste Frage: Welcher Reisetyp bist du?

In all meinen Reisen mit Freunden ist mir aufgefallen, dass es verschiedene Typen gibt. Einige Freunde reisen mit Rucksack, andere mit Sporttaschen und dann gibts Personen, die einfach alles irgendwie vermischen und nichts wiederfinden. Du kannst es viel einfacher differenzieren. Wenn du mit normalem Gepäck reist, dann reicht ein Weichschalenkoffer oder sogar Rucksack aus. Ich sehe mich (wie du sicherlich auch :D) als technisch verrückten Blogger und YouTuber und reise gerne mit Laptop und anderen Spielereien. Dadurch ist ein Hartschalenkoffer unentbehrlich. Immerhin soll die Technik geschützt sein, egal wohin du reist. Da dürften wir einer Meinung sein.

Anschließend spielt das Gewicht eine wichtige Rolle. Je leichter der Koffer, desto geringer fällt die Last aus, die du transportieren musst. Gerne kannst du das fehlende Gewicht des Koffers mit mehr Klamotten ausfüllen 😀

Leichte Koffer findest du hier, lasse dich ganz einfach inspirieren. Der Anfang wäre gemacht, nun kommen die nächsten Kriterien.

 


Langlebigkeit durch richtige Rollen

Achte auf die richtigen Rollen, wenn du dich für ein Modell entschieden hast. Der beste Hartschalenschutz nützt dir nichts, wenn vorher die Räder abbrechen oder die Achse beschädigt wird. Immerhin wird der Koffer viele Kilometer gerollt und muss jeden Boden bewältigen.

Doppel-Räder: Gute Koffer bieten doppelte Räder pro Seite. Dadurch verteilt sich die Last auf insgesamt vier Rollen, wodurch der Verschleiß gering gehalten wird.

Die Größe: Je größer die Reifen, desto weniger Reibung wird für dieselbe Distanz erzeugt. Dadurch nutzen sich die Räder weniger ab und müssen seltener getauscht werden. Außerdem kannst du höhere Stufen leichter bewältigen.

Gummierung: Der Koffer lässt sich durch eine weiche Gummierung leichter Rollen und dämpft Stöße bei größeren Kanten ganz einfach ab. Dadurch wirken weniger Kräfte auf die Achse.




Besonderheiten runden den richtigen Kauf ab

Besonderheiten sind meiner Meinung nach Eigenschaften eines Produktes, die du nicht zwangläufig benötigst aber den Kofferkauf ideal abrunden. Darunter zählt das gute alte Zahlenschloss, um den Inhalt des Koffers zu schützen. Noch besser: Das TSA-Zahlenschloss, damit verbindest du zwei Griffplatten des Reißverschlusses und bist maximal abgesichert. Dann gibt es noch Außentaschen und Innentaschen, die zur besseren Übersicht abgegrenzt sind. Ein bisschen Luxus darf auch ein: Stabile und höhenverstellbare Griffe passen sich sogar der kleinsten Person an.

 


 

Mein Fazit

In vielen Textil-Discountern gibt es Koffer zu günstigen Preisen. Das ist zwar verlockend aber nicht unbedingt sinnvoll, wenn deine Reise ohne Stress stattfinden soll. Leichte Koffer in Kombination mit Stabilität und den richtigen Rollen sorgen für eine stressfreie Reise. Immerhin möchtest du erholt und nicht gestresst aus dem Urlaub zurückkommen.

Vielen Dank fürs Lesen,
Chris :D

Sorgenfreie Reise mit dem richtigen Koffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.