Hal­lo und herz­lich will­kom­men zum neu­en Arti­kel lie­be Leser und Zuschau­er. Heu­te behan­deln wir ein The­ma, was für mei­nen Blog eher unge­wöhn­lich ist — die Ero­tik-Bran­che. Vie­le Leser ist der You­Tube-Kanal von Adlers­son ein Begriff, der auch ger­ne ins The­ma abschweift — obwohl er Musik-Boxen vor­stellt. Als Refe­renz und Bei­spiel nut­ze ich MySexyDate24.com. Lasst euch nicht vom Namen abschre­cken.

Los gehts!


 

Unter­schei­de zwi­schen Ero­tik­sei­te und Anzei­gen­por­tal
Zuge­ge­ben, jeder von uns ist bewusst oder unbe­wusst auf Ero­tik- oder Anzei­gen­por­ta­le gesto­ßen. Sei es durch auf­plop­pen­de Wer­bung oder ver­steck­te Links via Face­book-Pro­fi­le. Alle Por­ta­le haben etwas gemein­sam: Du musst dich anmel­den. Dies führt in der Regel zum kos­ten­pflich­ti­gen Abo und Con­tent, der dich in kei­ner Wei­se unter­hält. Ein Anzei­gen­por­tal ist für mich eine Web­sei­te, die dich mit seriö­sen Infor­ma­tio­nen zum The­ma Ero­tik ver­sorgt. Dar­un­ter zäh­len bei­spiels­wei­se auch ange­sag­te Clubs, die für ein auf Ero­tik aus­ge­rich­te­tes Publi­kum zielt, sie­he hier.


 

Nicht nur ein Anzei­gen­por­tal, son­dern auch Blog
Auf der Web­site wirst du in unter­schied­li­chen Abstän­den mit inter­es­san­ten Infor­ma­tio­nen ver­sorgt. Die Sei­te hat ein deut­sches Impres­sum und wird für den deutsch­spra­chi­gen Raum betrie­ben. Bei­spiels­wei­se behan­delt ein Arti­kel eine Geset­zes­än­de­rung im Ero­tik­be­reich oder berich­tet über die Venus — die größ­te deut­sche ero­ti­sche Mes­se.

Aus­zug aus dem Blog

Da es sich um ein Anzei­gen­por­tal han­delt, fin­dest du dort ero­ti­sche Clubs oder Lieb­schaf­ten. Auf der lin­ken sowie rech­ten Sei­te fin­dest du Fens­ter, die zunächst nach typi­scher Wer­bung aus­se­hen. Ein­mal mit der Maus über die Fens­ter gefah­ren, siehst du unten in der Leis­te die URL der Web­sei­te. Das heißt, dass es sich um eige­nen Inhalt han­delt. Ein­zig in der obe­ren Hälf­te ist ein Ban­ner zu sehen. Um die Serio­si­tät zu unter­mau­ern, soll­test du dir den Twit­ter-Account anschau­en. Dort befin­den sich aktu­ell 15200 Tweets mit rund 13400 Fol­lower. Hier­bei muss ich erwäh­nen, dass sämt­li­che Tweets in deut­scher Spra­che ver­fasst sind.


 

Mein per­sön­li­ches Fazit
Der Ero­tik­markt ist rie­sig, wodurch etli­che unse­riö­se Anzei­gen­por­ta­le ent­ste­hen. Die zie­len in der Regel auf Abos, die du nicht abschlie­ßen möch­test. Daher ist MySexyDate24 eine Lösung, wenn du auf der Suche nach seriö­sen Clubs oder Kon­tak­ten bist. Der ein­ge­füg­te Blog belie­fert dich mit inter­es­san­ten Infor­ma­tio­nen, sie­he hier. Ein unge­woll­tes Abo schließt du übri­gens auch nicht ab.

Wie immer habe ich eine Fra­ge an euch: Seid ihr selbst auf Anzei­gen­por­ta­le für ero­ti­schen Inhalt aktiv? Ihr könnt euch ger­ne anony­mi­sie­ren 😀 Zum Ende hin muss zuge­ben, dass mir die­ser Arti­kel viel Spaß beim Recher­chen berei­tet hat. Ob mehr fol­gen, bleibt ein Geheim­nis 😛

Vie­len Dank fürs Lesen,
Euer Chris

 

 

 

TIPP: Seriö­ses Anzei­gen­por­tal für Ero­tik!

3 Kommentare zu „TIPP: Seriöses Anzeigenportal für Erotik!

  • 6. November 2017 um 17:06
    Permalink

    EROTIK IM TECHNISCHEN BLOG? BIST DU VERRÜCKT? GEFÄLLT MIR. MEHR DAVON!
    Mul­mi­ge Grü­ße

    Antworten
  • 6. November 2017 um 17:11
    Permalink

    Ver­fol­ge den Blog ja schon biss­chen län­ger und objek­tiv betrach­tet hast du das The­ma irgend­wie sau­ber in den Blog mit ein­ge­bracht. Nicht anstö­ßig oder “aso­zi­al”, son­dern locker läs­sig. Inter­es­san­te The­men­wahl muss ich sagen. Ich lie­be dich <3

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.