Hallo und herzlich willkommen zum neuen Artikel liebe Leser und Zuschauer. Heute behandeln wir ein Thema, was für meinen Blog eher ungewöhnlich ist – die Erotik-Branche. Viele Leser ist der YouTube-Kanal von Adlersson ein Begriff, der auch gerne ins Thema abschweift – obwohl er Musik-Boxen vorstellt. Als Referenz und Beispiel nutze ich MySexyDate24.com. Lasst euch nicht vom Namen abschrecken.

Los gehts!


 

Unterscheide zwischen Erotikseite und Anzeigenportal
Zugegeben, jeder von uns ist bewusst oder unbewusst auf Erotik- oder Anzeigenportale gestoßen. Sei es durch aufploppende Werbung oder versteckte Links via Facebook-Profile. Alle Portale haben etwas gemeinsam: Du musst dich anmelden. Dies führt in der Regel zum kostenpflichtigen Abo und Content, der dich in keiner Weise unterhält. Ein Anzeigenportal ist für mich eine Webseite, die dich mit seriösen Informationen zum Thema Erotik versorgt. Darunter zählen beispielsweise auch angesagte Clubs, die für ein auf Erotik ausgerichtetes Publikum zielt, siehe hier.


 

Nicht nur ein Anzeigenportal, sondern auch Blog
Auf der Website wirst du in unterschiedlichen Abständen mit interessanten Informationen versorgt. Die Seite hat ein deutsches Impressum und wird für den deutschsprachigen Raum betrieben. Beispielsweise behandelt ein Artikel eine Gesetzesänderung im Erotikbereich oder berichtet über die Venus – die größte deutsche erotische Messe.

Auszug aus dem Blog

Da es sich um ein Anzeigenportal handelt, findest du dort erotische Clubs oder Liebschaften. Auf der linken sowie rechten Seite findest du Fenster, die zunächst nach typischer Werbung aussehen. Einmal mit der Maus über die Fenster gefahren, siehst du unten in der Leiste die URL der Webseite. Das heißt, dass es sich um eigenen Inhalt handelt. Einzig in der oberen Hälfte ist ein Banner zu sehen. Um die Seriosität zu untermauern, solltest du dir den Twitter-Account anschauen. Dort befinden sich aktuell 15200 Tweets mit rund 13400 Follower. Hierbei muss ich erwähnen, dass sämtliche Tweets in deutscher Sprache verfasst sind.


 

Mein persönliches Fazit
Der Erotikmarkt ist riesig, wodurch etliche unseriöse Anzeigenportale entstehen. Die zielen in der Regel auf Abos, die du nicht abschließen möchtest. Daher ist MySexyDate24 eine Lösung, wenn du auf der Suche nach seriösen Clubs oder Kontakten bist. Der eingefügte Blog beliefert dich mit interessanten Informationen, siehe hier. Ein ungewolltes Abo schließt du übrigens auch nicht ab.

Wie immer habe ich eine Frage an euch: Seid ihr selbst auf Anzeigenportale für erotischen Inhalt aktiv? Ihr könnt euch gerne anonymisieren 😀 Zum Ende hin muss zugeben, dass mir dieser Artikel viel Spaß beim Recherchen bereitet hat. Ob mehr folgen, bleibt ein Geheimnis 😛

Vielen Dank fürs Lesen,
Euer Chris

 

 

 

TIPP: Seriöses Anzeigenportal für Erotik!

2 Gedanken zu „TIPP: Seriöses Anzeigenportal für Erotik!

  • 6. November 2017 um 17:06
    Permalink

    EROTIK IM TECHNISCHEN BLOG? BIST DU VERRÜCKT? GEFÄLLT MIR. MEHR DAVON!
    Mulmige Grüße

    Antworten
  • 6. November 2017 um 17:11
    Permalink

    Verfolge den Blog ja schon bisschen länger und objektiv betrachtet hast du das Thema irgendwie sauber in den Blog mit eingebracht. Nicht anstößig oder „asozial“, sondern locker lässig. Interessante Themenwahl muss ich sagen. Ich liebe dich <3

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de