Herz­lich will­kom­men zum neu­en Arti­kel gelieb­te Leser und Zuschau­er. Eini­ge von euch wis­sen durch die Social Medi­en, dass ich mich all­ge­mein für Life­style inter­es­sie­re und ger­ne mal mit euch phi­lo­so­phie­re Daher ent­stam­men vie­le Real Talks, um ein­fach mal ein The­ma anzu­schnei­den. Wenn ich aber nicht dis­ku­tie­ren möch­te, dann grei­fe ich ger­ne zu klei­ne­ren Blogs. Mir wur­de der Blog KleineSonne.de vor­ge­schla­gen, der mir sehr gefal­len hat.

Los gehts!

 


Was ist “Life­style”?

Wenn wir das Wort ins Deut­sche über­set­zen, dann kom­men wir auf “Lebens­stil”. Ich ver­ste­he dar­un­ter die Art und Wei­se sein Leben zu füh­ren. Jeder führt sein Leben in der pri­va­ten Frei­zeit anders. Und genau hier beginnt der inter­es­san­te Teil: Durch die Erfah­run­gen, die uns eini­ge Men­schen in Form von Blogs oder Video­ta­ge­bü­chern wei­ter­ge­ben, kön­nen wir unse­ren Life­style erwei­tern. Für mich besteht ein guter Life­style aus einer all­ge­mei­nen Zufrie­den­heit mit sich selbst. Dazu gehö­ren Hob­bys, die Spaß machen und mich erfül­len. Doch im All­tag stel­len wir uns immer wie­der Fra­gen, wie beant­wor­tet wer­den müs­sen. Um genau sol­che Fra­gen küm­mert sich der Life­sty­leb­log.


Klei­ne Aus­zahl aktu­el­ler The­men

 

Stö­bern, Stö­bern und noch­mal Stö­bern

Im Gegen­satz zu grö­ße­ren Life­style-Maga­zi­nen sind klei­ne­re Blogs oder Web­sites mei­ner Mei­nung nach authen­ti­scher. Dort wird nicht das geschrie­ben, was der Leser unbe­dingt hören will. Es wird eher auf All­tags­din­ge im Life­style ein­ge­gan­gen, die ein­fach jeden Men­schen betref­fen könn­ten. Bei­spiels­wei­se fand ich zwei The­men inter­es­sant, die in die­ser Auf­be­rei­tung in gro­ßen Maga­zi­nen nicht zu fin­den sind. Im ers­ten Arti­kel ging es dar­um, wie man sich als Eltern­teil Aus­zeit als Eltern­teil neh­men kann. Im spä­te­ren Ver­lauf fiel mir der Arti­kel über das Taschen­geld für Kin­der ins Auge. Dort wur­de eine klei­ne Rech­nung auf­ge­zeigt, um die idea­le Sum­me zu fin­den. Aber auch völ­lig ande­re The­men wie bei­spiels­wei­se die Ver­bes­se­rung des Raum­kli­mas im eige­nen Haus. Und wenn es mal lang­wei­lig wird, dann kannst du unter “Bas­teln & DIY” inter­es­san­te Bas­tel­mög­lich­kei­ten fin­den oder dir Bil­der wun­der­ba­rer Städ­te anschau­en — Life­style eben.


 

Ein­fach mal ent­spannt lesen

Es gibt zu jedes belie­bi­ge The­ma ein Blog, eini­ge han­deln um Tech­nik oder auch Snea­ker (mei­ner :D) und ande­re wider­rum beschäf­ti­gen sich mit all­täg­li­chen Din­gen. Ich kann beson­ders bei Life­style-Blogs abschal­ten — ein­fach auf der Couch lie­gen, Tablet ein­schal­ten (hier kommt die Tech­nik mal wie­der vor) und abschal­ten. Schau doch mal im Life­style-Por­tal vor­bei, even­tu­ell fin­dest auch du dort dei­ne Ruhe.

Zum Abschluss wie immer eine Fra­ge an euch: Bei wel­chen Blogs oder The­men könnt ihr am bes­ten ent­span­nen? Die Kom­men­tar­funk­ti­on steht euch frei 😀

Euer Chris

 

Tipps & Tricks aus Life­sty­leb­logs? Mei­ne Mei­nung!

3 Kommentare zu „Tipps & Tricks aus Lifestyleblogs? Meine Meinung!

  • 24. August 2017 um 17:13
    Permalink

    Juter arti­kel aber unter Life­style ver­ste­he ich sowas wie Bri­get­te oder wie die komi­schen Maga­zi­ne hei­ßen. Sind aber dann nicht so meins, da wird doch nur sel­ten auf was ein­gan­gen, was nicht aus der däm­li­chen pro­mi­welt stammt.

    LG

    Antworten
  • 24. August 2017 um 20:58
    Permalink

    Zumin­dest weiß ich nun, was du sonst in dei­ner Frei­zeit treibst 😛

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.