In vielen meiner Artikel durfte ich für dich über Technik, Sneaker und Werbemittel berichten. Letzteres wird auch heute wieder ein Thema sein. Allerdings möchte ich dir keine normalen Werbemittel zeigen, sondern gezielt auf interessante Werbemitte-Gadgets von Trend Department eingehen, die auch dich überraschen werden.

Glaubst du mir nicht? Dann los!

 


Deshalb sind besondere Werbemittel werbewirksam

Viele von euch und auch ich nehme Werbemittel von beliebten Unternehmen oder Herstellern gerne in Empfang. Bei normalen Produkten wie USB-Sticks oder Kugelschreiber findet sich zwar ein Nutzen und die Werbung ist immer präsent, jedoch verlieren die Gegenstände an Beachtung. Lustige Werbemittel wie eine Duschbox, ein Passwortsafer oder Logo auf einen Webcam-Schutz sind da viel interessanter. Du darfst es gerne zugeben: Wenn du beispielsweise ein Passwortsafer bei einem deiner Kollegen siehst, dann wirst du ihn definitv darauf ansprechen. Und genau hier wirkt die Werbung. Du siehst ein Logo, recherchierst eventuell sogar nach oder fühlst dich positiv von der Idee beeindruckt. Und genau solche Produkte findest du auf Trend Department.

 


Die interessantesten Werbemittel auf der Website

Die meiner Meinung nach besten Gadgets sind die Superbohne, der Passwortsafer und die NFC-Visitenkarte. Bei der Superbohne handelt es sich um Bohnensamen mit eingravierter Botschaft. Dies kann beispielsweise dein Unternehmensname sein. Die Botschaft wächst mit der Bohne mit und entfaltet sich je nach Wachstumsgröße. Gerade bei einem Startup oder neuer Umstrukturierung ist die Symbolik der Superbohne genial. Jeder einzelne Passwortsafer wird mit einem Übersetzer-Code ausgeliefert. Dadurch kann der Nutzer sein Passwort verschlüsseln und offen am Schlüsselbund halten. Es ist unmöglich, das Passwort zu knacken. Die NFC-Visitenkarte lässt deinen Kontaktpartner sogar interaktiv werden.


(c) Trend-Department.de


In der Visitenkarte befindet sich ein NFC-Chip, der ganz einfach vom Smartphone auslesbar ist. Die Kontaktdaten werden sofort im Adressbuch gespeichert. Das Besondere: Die Daten sind nicht auf dem Chip, sondern auf einer Cloud gespeichert, auf die der Chip über das Smartphone zugreift. Dadurch kannst du die Visitenkarte immer aktuell halten, ohne eine neue Karte aushändigen zu müssen. Eventuell erinnert sich ein Geschäftspartner an dich und nutzt die Karte. Wenn du in der Zwischenzeit umgezogen bist und die Änderung hinterlegt hast, dann wird der potenzielle Geschäftspartner dich finden können.

 


Mein persönliches Fazit

Ich empfinde die Preise der einzelnen Gadgets sehr übersichtlich. Die Superbohne kostet zum Zeitpunkt des Artikels samt Werbebotschaft nur 99 Cent pro Bohne, der Passwortsafer rund 1,15 Euro und die NFC-Visitenkarte kostet 2,49 Euro. Ich habe dir nur einen kleinen Auszug gezeigt, schau einfach auf Trend Department vorbei und stöbere durch das Sortiment.

Vielen Dank fürs Lesen,
Euer Chris 😀

Werbewirksame Werbemittel gibt es auf Trend Department

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.