Vor einigen Jahren wurde eine Photovoitaik-Anlage auf meinem Hausdach installiert. Nicht für mich selber, sondern für einen externen Anbieter. Es gab dafür eine kleine Abfindung. Mit dem heutigen Wissen würde ich es völlig anders machen. Beispielsweise mit externen Flächen. Die ersten Schritte erkläre ich dir hier im Artikel.


Bereit? Los gehts 😀

 

 



Kein Hausdach? Kein Problem!

Du benötigst für ein Investment in einer Solaranlage kein eigenes Hausdach. Würde ich dir nicht empfehlen, da sich die Anlagen erst in vielen Jahren rentieren. In meinem Fall wäre es sinnvoller gewesen, die gewonnene Energie in mein eigenes Stromnetz zu speisen und den Überfluss zu verkaufen. Ich habe zwar nichts investiert und trotzdem Gewinn gemacht, dennoch hätte ich auf langer Sicht mehr verdienen können. Beim Solar Direktinvestment gibt es Firmen mit riesigen Großflächen, die allesamt professionell betrieben werden. Darunter fällt www.subvention-experten.de, den ich dir genauer anschaue.

 



Wie kommst du an ein Solar Direktinvestment?

Ein Beispiel: Du besitzt Kapitel und möchtest es in eine Solaranlage investieren. Die Vermittler von MS Budgetoptimierung stehen zwischen dir und den Betreibern solcher Großflächen. Es gibt Flächen von Privatpersonen, in denen du investieren kannst. Du meldest dich bei MS Budgetoptimierung und die finden für dich die richtige Solaranlage für dein Investment. Es gibt etliche Vorteile, die du dir auf der Webseite unbedingt anschauen solltest.

 


(c) subvention-experten.de


Mein Fazit

Für ein Solarinvesment solltest du immer einen Partner mit viel Erfahrung an deiner Seite haben, der deine Fragen beantworten kann. MS Budgetoptimierung ist seit 2009 dabei und meiner Meinung nach der richtige Ansprechpartner für dein Vorhaben. Schau auf www.subvention-experten.de vorbei und beginne dein erstes Solarinvesment!

Vielen Dank fürs Lesen,
Euer Chris

Wie kannst du in Solarstrom investieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.