Herzlich willkommen zum neuen Artikel. Heute möchte ich auf dir den Dienst Usenet.nl vorstellen und dir erklären, wobei es sich um das Netzwerk genau handelt und wieso der Dienst eine gute Alternative zu normalen Social Media Seiten ist.

Los gehts!

 


Was ist Usenet.nl genau?

Der Internetdienst wird in erster Linie als ganz normales Forum gesehen. Viele Menschen tauschen sich zu unterschiedlichen Themen aus. Du kannst eine bestimmte Frage stellen und mit anderen Usern darüber diskutieren oder dich selbst in Themen einbinden. Der Vorteil: Auch sensible Themen, die in den meisten Foren unerwünscht, können dort problemlos bearbeitet werden. Die Verteilung der Server ist weltweit, weshalb eine Zensur kaum möglich ist. Wenn du gerne intensiver in die Materie eintauchen möchtest, dann empfehle ich dir die Usenet.nl Expertenseite.

 


Wie genau funktioniert der Zugang?

Zunächst gibt es einen kostenlosen Zugang für 14 Tage. WICHTIG: Wenn du nach 14 Tagen nicht kündigst, dann wird der Zugang automatisch verlängert und dein Bankkonto belastet. Wenn dir die Umgebung gefällt, dann musst du nichts weiter unternehmen. Um sich dort anzumelden, sind sogenannte Newsreader-Programme möglich. Damit kannst du dich in den unterschiedlichsten Newsgroups aufhalten.

 


Inhaltsverzeichnis aus der Usenet.nl Expertenseite

Dieser Aufwand hat einen bestimmten Hintergrund:
Die Datenübertragung ist verschlüsselt, keiner prüft euren Standort oder was ihr sonst im Internet macht. Ein gutes Beispiel stellt Facebook und der Datenskandal dar. Ist dir noch nie aufgefallen, dass du schlagartig genau das Produkt als Werbung vorgestellt bekommst, für das du dich entweder einige vorher oder generell interessiert? Hierbei wird der User meiner Meinung nach manipuliert. Wie viele von euch wissen, habe ich meine eigene Facebook-Fanpage vor einigen Jahren geschlossen.

 


Woher kommt der seltsame Ruf?

Du kannst in den sogenannten Binary Groups Daten mit anderen Usern ebenfalls verschlüsselt austauschen. Einige User nutzen die Funktion für sensible Daten. Daran musst du dich nicht beteiligen, die Hauptintention des Dienstes liegt im Austausch von Informationen unter Usern.

 


Mein persönliches Fazit

Wenn du gerne Informationen sammelst oder dich gerne mit anderen Leuten austauschen möchtest, ohne dass deine Daten gesammelt werden, dann ist dieser Dienst ideal für dich. Die Teilnahme ist recht einfach, daher solltest du dir das kostenlose Probeabo anschauen und vor den 14 Tagen kündigen. Ich kann dir diese Usnet.nl Informationsseite empfehlen. Gerne kannst du auch einen Kommentar bei mir oder der oben verlinkten Website hinterlassen.

Vielen Dank fürs Lesen,
Euer Chris 😀

Kurz erklärt: Was ist Usenet.nl und ist es legal?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.