Unser Wasser ist dreckig! Eine Aussage, die zunächst dramatisch klingt. Allerdings ist unser Trinkwasser gar nicht so perfekt, wie es uns geprägt wird. Wir besitzen in Deutschland sicherlich wohl das reinste Wasser, dennoch kann es belastet. Im Artikel erfährst du, wie du Trinkwasser aufbereiten kannst und ich stelle dir den Shop Opuris.com vor.

Du fragst dich, wie dein Trinkwasser…

belastet sein kann? Es ist bekannt, dass unser Trinkwasser zwar sehr rein ist, allerdings gibt es immer mehr Schadstoffe im Wasser. So befinden sich im Wasser beispielsweise Medikamentenrückstände, Produktionsreste oder durch ältere Leitungen

(c) Opuris.com
(c) Opuris.com

sogar Schwermetalle. Sie sind in geringen Mengen enthalten, können aber auf längere Sicht gesehen den Körper schaden. Zwar gibt es in Deutschland eine sogenannte „Wasserverordnung“, das heißt aber nicht, dass das Wasser im perfekten Zustand ist. Selbst wenn das Trinkwasser perfekt aus den Klärwerken zu uns gelangt, hat es einen weiten Weg zum Wasserhahn und kann Schwermetalle aufnehmen. Auf Opuris.com hast du aktuell die Möglichkeit, einen kostenlosen Wassertest anzufordern. Damit kannst du herausfinden, wie verschmutzt dein Wasser ist und ob du dein Trinkwasser aufbereiten solltest.

Informationsseite und Shop…

in einem? Hierbei gefällt mir der Aufbau insgesamt sehr gut, alles ist schlicht und stimmig gehalten. Hier werden nicht nur Produkte verkauft, sondern erklärt, warum ein solches Gerät notwendig sein kann. Des Weiteren wird auf das Thema interessant eingegangen und man erfährt viele Informationen. Insgesamt bietet der Shop unterschiedliche Wasseraufbereitungsanlagen an, darunter gehören die purgo100, purgo200, purgo512-K und die purgo530-K. Die Geräte sind in ihrer Größe unterschiedlich und eignen sich für kleine oder große Familien. Des Weiteren sind verschiedene Mischarmaturen passend zur Wasseraufbereitungsanlage im Shop vorhanden. Wer sich vorher überzeugen möchte, kann sogar eine Wasserprobe ordern. Hierbei empfehle ich, ein Glas des eigenen Wassers und der Probe nacheinander zu testen. Allerdings sollte man hierzu nicht wissen, welche Probe man gerade trinkt, der Unterschied ist erkennbar. Ich habe damals bei meinem Trainer selbst gefiltertes Wasser trinken dürfen und bin erstaunt. Es schmeckt neutral aber lecker, fühlt sich sehr sanft und locker im Mund an. Man kann den Unterschied richtig spüren.

Fazit:

Insgesamt gefällt mir die Seite sehr gut. Es gibt viele Informationen und sehr interessante Produkte. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich mit einer Probe zu überzeugen. Überzeuge dich selbst und besuche die Seite Opuris.com

Trinkwasser aufbereiten? Tipps und Produkte gibt es auf Opuris.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de